Die Kirschen aus Nachbars Garten - gartengirls.de
1427
post-template-default,single,single-post,postid-1427,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Die Kirschen aus Nachbars Garten

Einmal im Jahr gibt es Kirschen, Kirschen aus Winni und Simonettas Garten. Es sind die leckersten Kirschen die ich kenne. Bestimmt ist das so , weil sie aus Nachbars Garten kommen. Weil ihr Kirschbaum so groß und stattlich ist ,wollen die beiden nicht allein alle Kirschen pflücken, sondern laden ihre Freunde zum Pflücken ein. Und das ist immer ein Event. Alle bringen etwas zum Essen mit. Den ganzen Tag wird gegessen, getrunken und natürlich Kirschen gepflückt. Und wer ganz viel Glück hat, darf noch eine Schale voll mit nach Hause nehmen.

Doch in diesem Jahr hatte keiner Glück mit den Kirschen. Der Frost hat im späten Frühjahr nochmals zugeschlagen und viele Obstblüten sind erfroren. Auch die wunderschöne Kirschblüte hat es erwischt und das Resultat war: es gab fast gar keine Kirschen. Doch Winni und Simonetta ließen sich trotzdem nicht davon abhalten, ihr Kirschpflückfest zu feiern. Es war ein Fest ohne Kirschen pflücken, dafür wurde umso mehr gefeiert.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen