Japanisches Messer Hori Hori - gartengirls.de
742
post-template-default,single,single-post,postid-742,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Japanisches Messer Hori Hori

Eines meiner Lieblingswerkzeuge ist das japanische Pflanzmesser Hori Hori. Ich habe es vor ein paar Jahren bei Dictum gekauft. Es kostete um die 20 Euro. Die sehr starke Edelstahlklinge mit Skalierung eignet sich gut zum Einpflanzen von Blumenzwiebeln. Ich benutze es allerdings hauptsächlich als Unkrautstecher. Auf einer Seite der Klinge ist eine Säge, mit der man mühelos Wurzeln durchsägen kann. Die andere Seite ist ebenfalls sehr scharf. Also Vorsicht beim Benutzen. Das hier abgebildete Hori Hori hatte den vergangenen Winter verloren in einem Staudenbeet zugebracht. Ich habe es im Frühjahr wiedergefunden und wie man sieht, ist es rostfrei und auch der Holzgriff  hat die Wintermonate unbeschadet überstanden.

K



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen