Wir mögen ungefüllte Blüten, die Bienen und ich. - gartengirls.de
1020
post-template-default,single,single-post,postid-1020,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Wir mögen ungefüllte Blüten, die Bienen und ich.

 

Die Strauchrose ‘Mozart’ von Rosenzüchter Peter Lambert habe ich im Senkgarten von Karl Förster in Potsdam fotografiert. Ihre kaminrotfarbenen Blüten verlaufen zur Mitte ins Weiße. Sie wächst buschig, überhängend und erreicht eine Höhe von bis zu 1,50 Meter. Mit ihrem Blattwerk und den kleinen Blüten wirkt sie wie eine Wildrose. “Mozart” blüht von Juni bis in den September.
Für eine Gruppenpflanzung setzt man drei Pflanzen der Strauchrose auf einen Quadratmeter. Auch in Kombination  mit Stauden oder mit zarten Gräsern ist diese Rose sehr hübsch.
Im Herbst bekommt sie dekorative Hagebutten, eine gute Nahrungsquelle für Vögel. Sie mag sonnige und halbschattige Standorte und humosen, mit etwas Sand vermischten Gartenboden, und steht auf meiner aktuellen Wunschliste.

Auch die “Stadt Hildesheim” habe ich im Senkgarten von Karl Förster  fotografiert. Die Rose hat eine leuchtende, unglaubliche Lachsfarbe, was man auf dem Foto nicht so gut erkennen kann. Sie ist ebenfalls auf meiner Wunschliste, so wie  “Trier” von Peter Lambert. Und ich stelle mir vor, wie ich im nächsten Sommer in meinem Garten  in Wolken von duftenden Rosenblüten sitze. Aber meistens sitze ich ja nicht. Jedenfalls nicht im Garten. Das muss ich noch lernen.

Hier noch ein Tummelplatz für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge.

Die ADR-Bodendeckerrose von W. Kordes, ‘Topolina’  habe ich in Schleswig Holstein bei Kordes gekauft. Sie war miniklein, hatte 2 Blüten und  ein Schild,  auf dem “bienenfreundlich” stand. Ich werde auf jeden Fall noch ein paar Pflanzen nachbestellen. Erstens, weil immer Hummeln und Bienen auf der Topolina rumhocken, aber auch wegen ihrer  mininaturhaften Bescheidenheit. Mit ein paar Kolleginnen an der Seite kann sie sich in dem Beet, in dem sie steht,  wahrscheinlich besser durchsetzen. Denn da wachsen  auch noch Katzenminze, Dost, Ziest, Geranium und Astrantien. Die kleine “Topolina” hat einen kriechenden Wuchs und ist öfterblühend, vom Frühjahr bis zum ersten Frost. Ihre Wuchshöhe kann zwischen 20 cm und 40 cm variieren.  Die Topolina ist eine klassische Bodendeckerrose. Mit einer breiten Wuchsform von 50 cm eignet sie sich auch zur flächigen Bepflanzung. Sie mag  nährstoffreichen, lockeren Boden.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen